Das Weinhaus La Montina liegt in Monticelli Brusati in der Provinz Brescia, im äußersten Nordosten der Franciacorta. Die ersten urkundlichen Erwähnungen der Kellerei reichen bis in das Jahr 1620 zurück, als Benedetto Montini, Vorfahr von Papst Paul VI., das Herrenhaus erbaute, die heutige Villa Baiana. 1982 erwarb die Familie Bozza das Anwesen „Tenute La Montina“. Getreu der dem Weinbau verpflichteten Familientradition, gaben die drei Brüder Vittorio, Gian Carlo und Alberto den Startschuss für den Bau der vollständig unterirdisch angelegten Kellerei mit einer Fläche von rund 7.500 m². La Montina hat sich mit ganzem Herzen der Herstellung von Franciacorta DOCG verschrieben und ist mit einer Produktion von rund 400.000 Flaschen pro Jahr einer der bedeutendsten Vertreter der Franciacorta. Gleichzeitig zählt sie zu den wenigen Weingütern, die heute noch eine traditionelle vertikale Marmorierpresse verwenden – mit diesem Verfahren wird eine besonders schonende Pressung der Trauben ermöglicht. Das Anwesen bietet eine harmonische Verbindung zwischen Tradition und Moderne: Eine Weinhandlung mit Direktverkauf, die im 17. Jahrhundert erbaute Villa Baiana, die als Veranstaltungsort genutzt wird, das Baiana Kongresszentrum, das als Tagungsort zur Verfügung steht und das Museum „Remo Bianco“, das erste Museum für zeitgenössische Kunst in der Franciacorta.

La Montina | Via Baiana 17 | 25040 Monticelli Brusati BS